Unternehmenszahlen im 1. Quartal ausgeglichen

20.05.2014: Die Nachschau zu den ersten Quartalszahlen im Jahr 2014 zeigt ein ausgeglichenes Bild.

Auch nach den Geschäftszahlen zum 1. Quartal 2014 möchte ich wie jedes Quartal einen Überblick über sämtliche Geschäftszahlen geben. Mir geht wie immer um die Marktreaktionen am Tag der Veröffentlichung der Geschäftszahlen.

Unternehmenszahlen Quartal I 2014

Gewinner- und Verliereraktien halten sich nahezu die Waage. Insgesamt sind die Marktreaktionen neutral ausgefallen. Besonders positiv überrascht haben BMW. Die Aktien stiegen am Tag der Veröffentlichung der Unternehmenszahlen um mehr als 9 Prozent. Positiv überrascht haben Henkel, Infineon und Thyssen. Sie gewannen jeweils mehr als vier Prozent.

Interessant dabei ist, dass BMW, Infineon und Thyssen bereits zu den Gewinnern der vorangegangenen Quartalszahlen im 4. Quartal 2013 gehörten. Offenbar gibt es ein negatives Sentiment bei diesen drei Werten, welches wiederholt positiv widerlegt wurde.

Verlierer waren diesmal die Deutsche Post und Linde. Sie verloren jeweils gut fünf Prozent am Tag der Veröffentlichung der Unternehmenszahlen.

Der Durchschnitt der Marktreaktion aller 30 DAX-Titel liegt bei 0,38 Prozent 0,15 Prozent (korrigiert). Dieser Wert liegt leicht über null und ist m. E. als neutral einzustufen. Bezieht man den DAX mit ein und betrachtet das die Performance relativ, so liegt der Wert 0,09 Prozent -0,13 Prozent (korrigiert).

Da also die Marktreaktionen insgesamt neutral blieben, gibt es aus dieser Warte keinen Grund, weshalb der DAX seine Allzeithochs in naher Zukunft signifikant überwinden sollte.

Kommentare

0 comments posted

Bitte kommentieren Sie

                                                                                                                                                            .

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Es finden keine Befragungen mehr statt.